Grünes Pesto

Hey Ihr Lieben

Bei meinem heutigen DIY geht es ums Essen. Findet ihr komisch? Vielleicht wegen DIY? Für mich zählt aber zum DIY auch selbst gemachtes Essen, bzw. Essen, dass ich so fertig im Handel kaufen könnte, es aber in wenigen Schritten zu Hause selbst nachstellen kann.
Ich bin ein großer Fan von „selber machen“ , denn mir wird immer bewusster, wie viele Stoffe und chemischen Zusätze in unseren Lebensmitteln eigentlich drin sind, vor allem in sogenannten Fertigprodukten.
Natürlich verwende ich hier und da auch mal ein Fertigprodukt, das ist klar, aber wenn es sich vermeiden lässt, dann versuche ich es selbst zu machen =) Schmeckt mir persönlich auch besser und ich konnte davon sogar meine Partnerin überzeugen, ( großer Erfolg für mich ); die normalerweise grünes Pesto eher ablehnt, sie das selbst gemachte jedoch super gerne gegessen hat.

IMG_1451

Man nehme als erstes eine Tasche voll Basilikum (ich habe 2 Töpfe gekauft; das reichte gut für 500g Spagetti)

IMG_1453

IMG_1455

Dann habe ich die Stile abgeschnitten

IMG_1488

IMG_1492

Die Blätter werden von den Stilen entfernt ( könnt ihr schneiden oder zupfen )
Direkt danach würde ich die Basilikum Blätter in einer Salatschleuder waschen

IMG_1505

Nebenher noch eine Packung Pinien Kerne anrösten ( bitte ohne ÖL!!! Die Kerne haben Eigenfett, wodurch sie nicht in der Pfanne ankleben )

IMG_1509

IMG_1508

Zuerst werden die Basilikum Blätter mit Sonnenblumenöl und Olivenöl in den Mixer gegeben ( mein Mixer war relativ klein, deswegen musste ich es die Blätter Stück für Stück dazu geben ) und so stark verkleinert bis eine cremige Masse ensteht. Danach kommen nach Belieben Parmesan Käse und die gerösteten Pinienkerne dazu. Ich muss gestehen, dass ich mich an kein Rezept gehalten habe, denn meine Devise lautet: Einfach mal n´bisschen probieren.
So auch mit den Gewürzen. Bei uns kamen Salz, Pfeffer und Chilli Gewürz mit rein.
Heidi meinte, es müsse da auch auf jeden Fall viiiiiiieeeel mehr Öl dazu; ich habe dem dann wiederwillig nach gegeben.

IMG_1518

So sollte die Pesto Masse dann am Schluss aussehen. Fast wie die aus dem Glas, nur eben viel grüner 🙂

IMG_1527

Und so sah dann das fertige, selbstgemachte Pesto al genovese aus. Noch ein paar Kirschtomaten und Pinienkerne als Topping —> Guten Appetit.

Bis zum nächsten mal …

2 Comments

  1. Klingt lecker! Mein Geheimtipp: anstelle so viel Öl nehme ich immer noch ein bisschen von dem Nudelwasser dazu. Dann wird das Pesto so richtig lecker cremig und direkt ein bisschen leichter. 🙂

Leave A Reply

Navigate