Deo selber herstellen

Hey Ihr Lieben

Ich weiß, ich weiß … das Thema ist vermutlich schon total ausgelutscht, aber bei dem ganzen Umschwung von Deo´s ohne Aluminium habe ich mir gedacht, ich berichte darüber, wie man Deo selber herstellen kann.

Denn, ( so glaube ich zumindest ), war das vor einigen Jahren ein großer Hype, da fast 95% der handelsüblichen Deodorants Aluminium enthalten haben und man nach dem großen Aufschrei – Aluminium verursacht Brustkrebs – selbst Deo´s herstellen wollte.
Dieses ist nun etwas in Vergessenheit geraten, da viele Hersteller auch einige Alternativen anbieten ohne Aluminium.

Meine persönliche Meinung zu diesem Thema ist: Keine Panik. Aluminium zu entgehen, ist äußerst schwer, da unglaublich viele Produkte in Aluminium verpackt sind und ich denke, dass es auch noch keine Langzeitstudie zu dem Thema : wie schadet Aluminium dem Körper, gibt.
Bei dem Versuch ein Deo selbst herzustellen, war es also nicht meine erste Intension kein Aluminium mehr zu benutzen ( ich benutze nach wie vor noch „normale“ Deo´s ) sondern einfach etwas selbst herzustellen und es zu testen.

Bei meinem Rezept handelt es sich um ein sehr simples mit 3 Hauptzutaten und je nach Duft Variation, 4 Zutaten. Gefunden habe ich es hier.

Man nimmt also:

– 2 Teile Kokosöl
– 1 Teil Stärke
– 1 Teil Natron
– 3 Trpf rein ätherisches Duftöl

– eine saubere Schüssel
– einen sauberen Löffel
– eine Dose für die fertige Deocreme

Bei der Dosierung „Teile“ habe ich mich einfach an Teelöffeln orientiert. Ihr könnt natürlich auch mit Esslöffel, Suppenlöffel oder andere Instrumente arbeiten, wichtig ist hierbei nur das Verhältnis zueinander.

IMG_2248

Mein Kokosöl ist ganz klassisch von DM; ich habe gelesen, es ist wichtig, dass das Kokosöl das Bio Siegel hat.

IMG_2249

Hier nehme ich normale Speisestärke.

IMG_2250

Kaiser Natron soll wohl das Beste sein ( gibt es in den größeren Kaufhäusern wie Edeka oder Rewe ) aber ich vermute, das andere Marken auch in Ordnung sind

IMG_2247

Da ich angefangen habe, das Deo erst nur abends zu verwenden, habe ich mich für die Duftrichtung Lavendel entschieden. Ich empfinde Lavendel als angenehm und beruhigend.

Jetzt zeige ich dir wie es geht:

Natron mit der Speisestärke vermischen:

IMG_2266

IMG_2261

IMG_2265

Danach 2 Teelöffel Kokosöl zum schmelzen bringen und ebenfalls hinzu geben:

IMG_2268

IMG_2269

IMG_2279

Alles zusammen mischen und gut verrühren, bis eine Klumpen freie Masse entsteht:

IMG_2280

Nun 1-5 ( je nach gewünschter Intensität ) Tropfen von deinem ätherischen Öl dazu geben -> ACHTUNG: Je mehr du davon verwendest, desto größer ist die Gefahr das es nachher auf frisch rasierten Achseln brennen kann!

IMG_2285

Nochmal verrühren und dann in dein Gefäß vorsichtig einfüllen ( kleiner Tipp: damit dein Gefäß wirklich keimfrei ist, empfehle ich dir es vorher in kochend heißes Wasser zu legen, 10min einwirken lassen, rausnehmen, an der Luft trocknen lassen, fertig )

IMG_2287

IMG_2288

IMG_2294

Zum Schluss sieht das Ganze dann so aus:

IMG_2299

IMG_2302

IMG_2304

Ich stelle die Deo Creme anschließend noch in den Kühlschrank, damit sie hart wird:

IMG_2306

Fertig ist dein selbst hergestelltes Deo, vegan, ohne Aluminium oder andere Zusätze.

Jetzt ist wahrscheinlich die große Preisfrage: wirkt es überhaupt?

Ich befinde mich aktuell immer noch in der Test-Phase, benutze es schon seit ca 1 Monat und möchte es noch einen weiteren testen. Zu Anfang war ich etwas skeptisch und habe es, wie oben bereits erwähnt, nur zur Nacht verwendet. Ja, manche fragen sich, wieso man da ein Deo brauch, ich sage euch, wieso ICH es brauche. Nun wird es richtig persönlich haha: Wenn ich morgens aufstehe ( egal ob abends Deo oder nicht ) muss ich aus irgendeinem Grund stark schwitzen. Das ist mir ziemlich unangenehm und stört mich. Vor allem wird bei dem selbst hergestellten Deo versprochen, dass es den Geruch mindern soll. Deswegen habe ich es abends vor dem schlafen gehen aufgetragen. Und siehe da: am nächsten Morgen musste ich tatsächlich weniger schwitzen und es kam auch kein unangenehmer Geruch zustande.

Nach ca 2-3 Wochen war ich so angetan von meinem kleinen Deo, dass ich es erstmals test weise auch tagsüber benutzt habe. Zu Beginn habe ich es nur benutzt wenn ich dunkle Oberteile getragen habe, da ich beim Belesen über dieses Thema immer wieder über unschöne Flecken unter den Achseln gestoßen bin. Mittlerweile muss ich sagen, das es bei meinen hellen Oberteilen ( bisher jedenfalls ) keine Flecken verursacht ( zumindest nicht schlimmer als das normale Deo eben auch ).

Es wirkt! Bei mir jedenfalls! Meine Oberteile riechen nicht mehr unangenehm, ich verwende es fast täglich, es ist unglaublich günstig & einfach in der Herstellung, es ist sehr handlich und hat mich überzeugt!!!

Mein normales Deo verwende ich auch noch, ich bilde mir ein, es an heißen Tagen besser zu finden, aber an sehr warmen Tagen schwitze ich so oder so, ob mit Aluminium Deo oder ohne.

Vermutlich musste sich mein Körper zuerst umstellen, deswegen wollte ich eine längere Testphase in der ich es probieren konnte.
Und wie bereits geschrieben, ich bin überzeugt davon!

Natürlich möchte ich dich nicht überreden, jetzt auch auf ein normales Deo zu verzichten, aber du kannst es ja mal ausprobieren und testen ob es etwas für dich ist. Wenn nicht, machst du halt mit dem Kokos Öl einen thailändischen Garnelen Salat, die Speisestärke nimmst du für deine nächste Soße, mit dem Natron kannst du backen oder im Haushalt was putzen und das Lavendelöl benutzt du für deine Duftlampe.

Mir gefällt daran, das ich etwas für meine Umwelt mache
( überleg dir mal, wie viele Deo Dosen du im Jahr entsorgst ) , es natürlich ist & ich weiss was drin ist plus; es ist sehr günstig und meine kleine Dose, ca 27g hält mir gute 4-5 Wochen.

Zu Beachten: Kokosöl generell und auch das Deo schmelzen bei ca 26°C. Deswegen ein wenig darauf achten, das ihr es an einem kühleren Ort aufbewahrt und vor direkter Sonneneinstrahlung schützen

Ein Hoch auf´s selber herstellen.

Bis zum nächsten Mal …

PS: Keine Haftung für Rechtschreibfehler, Heidi ist im Urlaub 😀

Leave A Reply

Navigate