NYC – immer eine Reise wert

Hey Ihr Lieben

Heute, nach EEEEEwigkeiten melde ich mich wieder und zwar dieses mal mit einem Reisebericht. Theoretisch könnte ich natürlich viel mehr Berichte schreiben, immerhin habe ich die letzten 20 Monate NUR mit Reisen & im Ausland verbracht. Leider habe ich das oftmals nicht so gut dokumentiert und denke immer, dass das hier keinen Platz hat, wenn die Bilder dazu nicht so ansprechend aussehen. Aber naja … ich schaue hin und wieder was sich machen lässt.

Jedenfalls dachte ich mir, euch heute mal von unserem Trip nach NYC zu erzählen. Ich selbst war schon 2x davor, für Heidi war es das erste Mal.

Bezüglich des wohnens kann ich bedauerlicherweise keine Auskunft geben, da ich immer in Brooklyn bei Freunden übernachtet habe. Ihr wisst schon wie das läuft bei den Ami´s, der kennt den und der Freund von dem wohnt dort und naja … der Rest ergibt sich. So kam es, das damals 2010 Freunde von mir aus Kansas mir dieses Schlafplatz bei Justin besorgt hatten. Und seit her bin ich eben immer dort. Ich habe gehört, das es unglaublich teuer ist in Manhatten zu übernachten, selbst das Hostel soll wohl recht teuer sein. Deswegen diesbezüglich bei jemand anderem nachfragen.

Was die Flüge angeht ( obwohl wir ja von Ohio kamen ) ist die Verbindung zwischen FRA und NYC recht gut. Es gibt einige Airlines die direkt fliegen, wie z.B. Singapore Airlines ( ca 2-3x die Woche ) aber man kann auch über London oder Paris fliegen. Die Preise variieren zwischen 400-650€ hin und zurück. Oftmals ist unter der Woche fliegen günstiger wie zum Wochenende hin und selbstverständlich sollte man die Ferienzeit ( auch die amerikanischen Ferien!!! wie z.B. Springbreak ) meiden.

Ansonsten gilt für NYC einfach drauf los! Einen Stadtplan schnappen, Metro Card für den gewünschten Zeitraum holen und ab geht die Post! In den USA wird übrigens bei den ÖPNV nicht nach Stationen oder Zonen abgerechnet. Jede Fahrt kostet gleich und man kommt so weit wie man möchte, einzige Bedingung : du darfst den Untergrund bzw die U-Bahnhöfe nicht verlassen. Bei den Bussen weiss ich ehrlich gesagt nicht so genau, wie es da ist.

Ich hatte bei meinen Besuchen davor immer den NYC Pass. Dieser lohnt sich, aber nur wenn du wirklich auf HARDCORE Sightseeing aus bist, sprich von morgens bis abends unterwegs sein und alles anschauen was geht. Da Heidi sehr entspannt ist, empfand sie den NYC Pass als unnötig und teuer, so haben wir die Sehenswürdigkeiten ohne angeschaut. Ich muss jedoch zugeben; ich fand wir haben für unsere Woche dort nicht so viel gesehen, dafür war alles ohne Stress und man hat mehr vom „Stadtfeeling“ mitbekommen.

So, nun ist genug geschrieben, es folgen ein paar Bilder

Angefangen hat alles mit dem Central Park( etwas karg um diese Jahreszeit März, aber macht nichts )

dsc08891 dsc08895 dsc08900

Wir haben uns ein Boot gemietet und sind gepaddelt. War auch n´bisschen anstrengend hahadsc08910 dsc08924 dsc08927

Die Hochhäuser sind so schön anzusehen

Ein absolutes MUSS ist natürlich abends auf den Times Square zu gehen

dsc08945 dsc08955 dsc08976

Bei dem Ground Zero war ich jetzt zum ersten Mal – irgendwie war es mir davor einfach nicht danach dort hin zu gehen

dsc09130 dsc09147 dsc09129

Was ebenfalls neu für mich war: Anstatt den ewig langen Weg direkt zur Freiheitsstatue zu nehmen, sind wir auf die Fähre nach Staten Island aufgesprungen und hatten somit eine kostenlose Fahrt mit Blick auf die schöne Lady.

dsc08992 dsc08993 dsc09002 dsc09062 dsc09019 dsc09118

Das war der Blick direkt auf Manhatten. Für mich ein absoluter TRAUM!

Und zu guter Letzt: Das Empire State Building. Meine Empfehlung ist, auch auf das Rockerfeller Center zu gehen, da die Ausblicke doch verschieden sind ( meiner Meinung nach ). Wir waren bei dieser Reise nur auf dem Empire, das nächste Mal wollen wir aber auch aufs Rockerfeller gehen

dsc09150 dsc09189 dsc09151

Die Bilder sind wie immer unbearbeitet. Unglücklicherweise hat das Wetter nicht so mit gespielt wie wir es gerne gehabt hätten, sprich strahlend blauer Himmel und Sonnenschein. Aber das heisst nur, das wir bald wieder kommen müssen ….

Falls ihr noch Fragen oder Anregungen habt, immer her damit!

Bis zum nächsten Mal

Leave A Reply

Navigate