Gran Canaria Bildband

Hey Ihr Lieben

Heute gibt es endlich meinen Beitrag über Gran Canaria zu lesen bzw eher anzuschauen, da ich relativ viele Bilder einfügen werde in diesen Beitrag.

Zu Beginn war mir gleich klar, dass das hier kein riesen Post werden wird, da Gran Canaria uns nicht besonders vom Hocker gerissen hat. Es war schön, aber keine Insel wo wir nochmal hingehen würden. Allerdings hat es und trotz allem Lust auf mehr kanarische Inseln gemacht und vielleicht besuchen wird bald mal eine andere, wer weiß =)

Meine Angst vor dem Fliegen und dem Reisen war im Nachhinein betrachtet gar nicht nötig. Ich hatte hier bereits mal einen Eintrag zu dem Thema verfasst (und was genau mir Sorgen bereitet). Jedenfalls lief alles sehr reibungslos ab, der Flug war angenehm und ich habe tatsächlich angefangen zu lesen. Für mich ist das eine große Sache, da ich außer im Urlaub nie lese und es war ein schönes Gefühl zu spüren, Zeit zu haben und endlich mal wieder etwas zu lesen.

Wir kamen am Flughafen an und sind direkt zur Mietwagen Station um unseren Wagen abzuholen. Da wir kein Navi dabei hatten, wollten wir am Schalter eins erwerben, hatten jedoch das große Los gezogen, das

 

s es keine mehr gibt. ( Ich hatte vorab für 2,50€ eine offline Karte runter geladen, leider war mir nicht bewusst, dass es da gar keine Routenfunktion gibt! ) Tja und wir hatten unsere Airbnb Wohnung ganz im Norden, fernab vom üblichen Tourismus. Nach ein paar verzweifelten Blicken & Gesprächen war uns klar → wir müssen nach einer Landkarte fahren! Aufgewachsen im Zeitalter von Handy und Google Maps, eine eher schwierige Angelegenheit!

Selbst ist die Frau, Kaffee geholt, eingestiegen ins Auto uns los gings! Unser Plan war es, so weit wie möglich mit der Karte zu kommen und dann in einem Cafe nach Internet zu fragen, denn wenn du Wlan hast und bei Google Maps eine Strecke eingibst, dann läuft diese auch offline mit. Natürlich kann es dir dann keine neue Route berechnen wenn du falsch abgebogen bist, aber immerhin kommst du sehr viel genauer ans Ziel wie mit der bloßen Karte.
Ich war übrigens die Karten – Frau und Co Driver =)

Ob ihr es glaubt oder nicht, wir haben auf wundersame weise ganz alleine direkt vor das Haus gefunden. Es waren einfach die richtigen Entscheidungen zur richtigen Zeit und einmal haben wir nachgefragt mit Händen und Füßen ob die besagte Straße dort vorne wäre. Es war wie ein Wunder Ψ
So viel zu unseren ersten Stunden.

Gran Canaria an sich ist gut mit dem Auto zu erkunden, der Süden ist viel touristischer als der Norden. Im Norden gibt es dafür kaum Sandstrände sondern eher „natural Pools“, im Süden gibt es dafür endlos lange Sandstrände und Dünen. Im Norden scheint morgens uns abends die Sonne, im Süden dafür mittags. Es gibt nicht wirklich ein pro & contra für Norden und Süden, aber da wir es ruhig haben wollten, war für uns klar, das es in den Norden gehen soll.
Hier haben wir in einer tollen Wohnung gewohnt mit Blick direkt aufs Meer. Da Heidi leider die ersten Tage krank war, konnten wir nicht so viel unternehmen wie ursprünglich geplant. Was überhaupt nicht schlimm war =) Ich bedauere nur, das wir nicht wandern gehen konnten.

An und für sich war es eine wirklich schöne Woche Urlaub, wir sind super mit unserem Budget hingekommen. Das Wetter war gut, nicht zu heiß und nicht zu kalt. Frischen Fisch haben wir auch einmal gegessen, ein MUSS bei Urlaub direkt am Meer.
Ich empfand Gran Canaria als etwas unaufgeräumt und dreckig. Oft lag Bauschutt rum, die Häuser z.T. sehr „abgeranzt“, das Essen in touristischen Gegenden teuer & nicht so gut. Die Spanier empfand ich als sehr nett und hilfsbereit.
Ich kann auch nicht so genau sagen, wieso es uns bzw mich nicht so umgehauen hat, manchmal ist das einfach so. Da macht es mit Ländern „klick“ und mit anderen wiederum überhaupt nicht. Bestes Beispiel Australien. Hat bei mir überhaupt nicht klick gemacht. Dafür die USA umso mehr ♥

Ich würde jetzt gerne ein paar Bilder sprechen lassen =) Falls ihr noch Fragen habt, immer her damit.

IMG_8572
Endlich am LesenIMG_7466
Typisch kleiner Ort direkt am MeerIMG_7468
Ich liebe einfach die Flora dieser LänderIMG_7484 IMG_7567
Kleine verlassende Strände gab es auchIMG_7471 IMG_7482 IMG_7465 IMG_7470 IMG_7572 IMG_7571 IMG_7501 IMG_7618
Wir fanden den Wohnwagen dort einfach nur coolIMG_7710 IMG_7793 IMG_7694 IMG_7859 IMG_7651 IMG_7640 IMG_7857 IMG_7693
Mit der Videokamera waren wir auch unterwegs – ich hoffe ich bekomme demnächst ein Zusammenschnitt hinIMG_7909 IMG_7937 IMG_7994 IMG_8016 IMG_7967
Gran Canaria ist relativ trockenIMG_8039 IMG_7953 IMG_7948
In dem blauen Haus haben wir gewohntIMG_7996 IMG_7987 IMG_7947 IMG_8352 IMG_8060 IMG_8058 IMG_8072 IMG_8362
Ein Highlight – echter Blütenkäse! Käse verfeinert mit dem Saft wilder ArtischockenIMG_8182
Natural Pools direkt vor der HaustüreIMG_8170
Links der Steinpool, rechts das offene MeerIMG_8360 IMG_8356

Das wars mal wieder – wie bereits erwähnt, hoffe ich euch eines Tages auch ein Video zu unserem Trip zeigen zu können.

Bis zum nächsten Mal …

 

 

2 Comments

  1. Sehr schöne Aufnahmen 👍🏻 und der fliederfarben/blau blühende Baum ist der gleiche wie in unserem Garten bei der Terasse, wenn denn unserer mal blühen würde (schon das 2. Jahr, dass das kalte Frühjahr uns einen Strich durch die Rechnung gemacht hat) ☹️. Wünsche euch schöne Pfingsten 😍

Leave A Reply

Navigate